Trächtigkeitskalender - vom Mühlenesch

Direkt zum Seiteninhalt
 
Ciba´s Trächtigkeitskalender (B-Wurf)
1. Woche
SA, 11.05.2019
Erster Decktag. Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut. Um die Chancen einer Befruchtung zu erhöhen, sollte der Deckakt innerhalb von 48 Stunden nach dem ersten Deckakt wiederholt werden.
Der Deckakt wurde am So, 12.05.2019 wiederholt.
Nach dem Deckakt wandern die Spermien zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen über viele Stunden bis zu sechs Tagen befruchtungsfähig.
So, 12.05.2019 bis Mo, 13.05.2019
Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden.
Mo, 13.05.2019 bis Di, 14.05.2019
Befruchtung der Eizellen (in den Eileitern).
Di, 14.05.2019 bis Do, 16.05.2019
Die befruchteten Eizellen wandern in den Gebärmutterhals.
2. Woche
Sa, 18.05.2019 bis Mi, 22.05.2019
Die Eizellen entwickeln sich zu Blastocyten.
Mi, 22.05.2019 bis Fr, 24.05.2019
Die Embryos erreichen die Gebärmutter.
3. Woche
Die Hündin leidet möglicherweise unter morgendlicher Übelkeit aufgrund der hormonellen Umstellung oder Spannungen in der Gebärmutter. Füttern Sie kleine Mahlzeiten mehrmals am Tag, um gegen die morgendliche Übelkeit zu helfen. Falls die morgendliche Übelkeit anhält, kann der Tierarzt ein Mittel verschreiben, um die Gebärmutter zu beruhigen. Manche Hündinnen fressen ab dem 20. Tag für einige Tage gar nichts oder zumindest sehr wenig. In der Regel pegelt sich ihr Fressverhalten danach wieder ein. Viele Hündinnen sind jetzt besonders anhänglich.
Ciba ist ein bisschen ruhiger geworden und schläft mehr. Ihr Fressverhalten beginnt sich zu ändern. Ciba wird mit ihrem Futter wählerischer. Leckerlie (getrocknete Rinderlunge, getrocknetes Huhn und vor allem Ziegengouda) werden gierig von Ciba genommen.
Sa, 25.05.2019 bis Sa, 01.06.2019
Am 19. Tag setzen sich die Keimbläschen (sog. Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embryonale Bläschen. Ab dem 21. Tag sondern viele Hündinnen zähflüssigen, klaren Schleim ab. Das ist das eindeutigste Zeichen, dass der Deckakt geklappt hat.
4. Woche
Am 22. Tag sind die Embryonen sichtbar. Der Herzschlag kann zur Diagnose der Trächtigkeit herangezogen werden. Anstrengende Aktivitäten sind jetzt zu vermeiden.
Fr, 31.05.2019 bis Fr, 07.06.2019
Die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark werden gebildet. Die Organbildung beginnt. In dem derzeitigen Zustand sind die Embryonen sehr stark defektgefährdet. Die Entwicklung der Zitzen beginnt.
Gesteigerte Futtermäkeligkeit bis zur totalen Verweigerung. Wichtige Vitamine, Calcium und Co. (Wunderbrei) bekommt Ciba mit einer Spritze (ohne Nadel) direkt in das Maul. Ciba ist in Ihrem Gesamtverhalten ruhiger und döst viel mehr.
Mi, 05.06.2019 bis So, 09.06.2019
Dies ist der beste Zeitpunkt, um die Trächtigkeit anhand des Herzschlags zu diagnostizieren. Die Embryonen sind etwas walnussgroß und sind gleichmäßig im Uterus verteilt.
Do, 06.06.2019
! Ciba ist trächtig !
Bei der heutigen Ultraschalluntersuchung haben wir mehrere Fruchthüllen gezählt. Es bleibt abzuwarten wie viele F2-Projekt-Kromis letztendlich das Licht der Welt erblicken.
5. Woche
Die Hündin hört auf, die Beine anzuziehen, weil das Gewicht ansteigt und die Welpen sich drehen. Das Anschwellen der weiblichen Scham wird merkbarer. Der Herzschlag ist aufgrund der ansteigenden Flüssigkeit in der Gebärmutter nicht mehr länger als Diagnosemethode nutzbar.
Ciba bewegt sich mittlerweile sehr vorsichtig. In den Ruhefasen liegt Ciba oft ganz ausgestreckt da.

Fütterung immer noch schwierig – Gemüse, Obst, Milch und Hühnerhälse werden verweigert. Wunderbrei gibt es weiterhin in flüssiger Form, da Ciba ihn in fester Form ablehnt. Unser Dörrautomat läuft auf Hochtouren. Ciba nimmt gerne gedörrte Rinderroulade, Hähnchenbrustfilet und Rinderlunge über den Tag verteilt zu sich. Am späten Nachmittag frisst Ciba auch manchmal Rohfutter.
Fr, 14.06.2019
Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar. Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stethoskop hörbar. Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.
Zurück zum Seiteninhalt